Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Foto: Bad Feilnbach Wendelstein Sommer
Gemeinde Newsletter vom 05.07.2021

Der Sommer ist da, die Schulferien rücken immer näher. Und wie in jedem Jahr gibt es für die Daheimgebliebenen unser beliebtes Ferienprogramm. Dazu können sich Interessierte ab heute bis zum kommenden Donnerstag, den 8. Juli, anmelden. Auf der Internetseite der Gemeinde können Sie sich durch die einzelnen Veranstaltungen klicken und die Teilnahme buchen. Die 20 Veranstaltungen sind je nach Programmpunkt für Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren gedacht und reichen von Bastel- und Sing-Aktionen bis hin zu Besuchen bei der Feuerwehr oder Schnuppertagen beim Tennisclub und bei den Anglern. Nochmals herzlichen Dank an alle Vereine und Organisationen, die sich beim Ferienprogramm 2021 beteiligen.      

In der Verwaltung hat es am 1. Juli einige personelle Veränderungen gegeben. So wechselte Christiane Silvers vom VHS-Büro in das Einwohnermeldeamt, ihren Platz übernimmt Barbara Buchner, die bisher für die Betreuung der Kindergärten und die Schulbeförderung verantwortlich war. Ihre Nachfolgerin ist ein Neuzugang: Theresa Winter betreut in Zukunft an der Seite von Rosi Zott-Klümper die Kindergärten.

Am Donnerstag ist wieder öffentliche Gemeinderatssitzung. Bevor das Gremium um 19 Uhr im Gasthaus Weingast in Kematen zusammenkommt, steht die Besichtigung der Kläranlage auf dem Programm. Weitere wichtige Tagesordnungspunkte: Die Vereidigung von Gerhard Mair (CSU), der für den ausscheidenden Gemeinderat Sebastian Gasteiger jr. nachrückt, sowie die Installierung des Arbeitskreises Klima und Umwelt.

Ab dem 12. Juli bekommt die Gemeinde Besuch von Vertretern des Robert Koch Instituts (RKI). Im Anschluss an die Testwochen im vergangenen Jahr sind die Mitarbeiter diesmal den Antikörpern bei den Probanden auf der Spur. Das Domizil des RKI ist bis zum 23. Juli das Martinsheim in Au.

Die erste Teilnahme der Gemeinde bei der Aktion Stadtradeln ist beendet. Insgesamt strampelten die teilnehmenden Teams 26.199 Kilometer und ersparten der Umwelt rund vier Tonnen CO2. Platz eins der Teamwertung belegt das Haus Schwarzenberg mit 4.639 Radlkilometern, die Gemeinderwaltung schaffte es mit 3.298 Kilometern auf den dritten Rang. Erwähnenswert ist allerdings die Leistung des Teams D'Sulzbergler: Mit 1.197 Kilometern pro Kopf sind die beiden Teammitglieder klar auf dem ersten Platz in Sachen gefahrene Einzelkilometer. Fazit nach der Stadtradel-Premiere: Bad Feilnbach hat sich tapfer geschlagen, doch Luft nach oben ist noch genügend da. Im kommenden Jahr gilt es, das Ergebnis klar zu verbessern.     

   

Herzliche Grüße

Ihr Team aus dem Rathaus Bad Feilnbach



Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.
Gemeinde Bad Feilnbach
Rathausplatz 1
83075 Bad Feilnbach
Deutschland

Kontakt E-Mail
Homepage Bad Feilnbach
Impressum | Datenschutz